ASK e.V., Ausserstationäre Krisenbegleitung

Unsere Initiative besteht seit 2012, die Vereinsgründung fand am 3.7.2015 statt.

Unser Ziel ist es, eine ambulante Krisenbegleitung für Menschen in schweren psychischen Krisen aufzubauen, damit es eine Alternative zu stationärer psychiatrischer Behandlung gibt.

In unserer Initiative arbeiten von Anfang an Betroffene, Profis und Angehörige gleichberechtigt zusammen.

Wir haben in den vergangenen Jahren Krisenbegleitungen auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt und konnten dadurch Menschen darin die nötige Unterstützung bieten, ihre Krise ohne den Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik zu durchleben.

Des weiteren sind wir Mitglied im Gemeindepsychiatrischen Verbund Freiburg geworden und konnten dort die einrichtung einer Arbeitsgruppe initiieren, die auf städtischer Ebene die Schaffung eines ambulanten Krisendienstes voran treibt.

Aktuell würden wir uns über interessierte Menschen freuen, die sich in der Krisenbegleitung oder dem weiteren Aufbau unserer Strukturen engagieren möchten.

Engagementbereich: 
Gesundheit
Nutzerstatus: 
Aktuelle Nutzergruppe
Ansprechperson: 
Hanna Wagener
Telefon: 
0177/ 3041 361