Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei

Das im April 2019 gegründete Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei hat folgende Ziele:

  • Ausbaustopp für 5G im Rahmen der Vorsorgepflicht, bis ein Unbedenklichkeitsnachweis vorliegt 
  • Reduzierung der bestehenden Mobilfunkanlagen auf ein risikoloses Maß für Menschen, Tiere und Pflanzen

Derzeit hat das Bündnis folgende Aufgaben:

Wir informieren öffentlich über die Gefährdungspotentiale der Mobilfunktechnologie, insbesondere durch die Digitalisierungsstrategie der Stadt Freiburg und der damit zu erwartenden Be- und Verstrahlung des öffentlichen Raums mit biologisch wirksamen elektromagnetischen Feldern (EMF).

Wir vernetzen Aktivistinnen und Aktivisten und Organisationen. Wir nehmen Einfluss und organisieren Maßnahmen zur Reduzierung der Gefahren, die von Funkanlagen ausgehen.

Mitmachmöglichkeiten gibt es viele. Jede/r ist herzlich willkommen, sich einzubringen.

Wir treffen uns 14-tägig. Treffpunkt, Tag und Uhrzeit bitte unserer Website entnehmen. Wir treffen uns teils im Haus des Engagements.

Wir haben uns in Arbeitsgruppen aufgeteilt, die sich im Plenum treffen. Im Plenum werden Ziele vereinbart, Regeln geklärt, Informationen geteilt, Fragen gestellt, Wünsche und Bedürfnisse ausgedrückt, Konflikte geklärt, Ergebnisse der Kleingruppen vorgestellt und diskutiert.

Engagementbereich: 
Politik und Interessenvertretung
Nutzerstatus: 
Aktuelle Nutzergruppe
Ansprechperson: 
Jörg Beger
Telefon: 
0761/ 15 53 011