Ordnung ist das halbe Leben?

Ist mein Angehöriger ein Messie?

Das „Messie-Syndrom“ ist in den letzten Jahren vor allem durch die Medien ins öffentliche Interesse gerückt worden.
„Messies“ sind Menschen, die in ihrem privaten Bereich keine Ordnung halten können.
Dieser Vortrag richtet sich vor allem an Menschen, die sich fragen, ob ihr Angehöriger unter dem Messie-Syndrom leidet. Im Vortrag wird geklärt, um was es sich handelt, was hinter dem Begriff steckt und wie man sich dem Partner/Familienmitglied/Freund gegenüber verhalten kann.
Oft leben Partner oder Angehörige über einen langen Zeitraum in einer schwierigen Beziehung zueinander. Erfahrungsgemäß brauchen beide Seiten Gehör und Unterstützung.
Im Vortrag geht es um die Hintergründe des Syndroms, um die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung und um die Frage welche Konsequenzen für das weitere Vorgehen gezogen werden können.

Termin: 
Dienstag, 28. Oktober 2014 - 19:00
Ort: 
Paritätischer Wohlfahrtsverband, Friedrichsbau, Kaiser-Joseph-Str. 268
ReferentIn/ ModeratorIn: 
Veronika Schröter, Messie-Therapeutin
Anmeldeschluß: 
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Veranstalter: 
Selbsthilfebüro, Tel. 0761/21687-35