Kurs 8: Facebook für meinen Verein?

Warum man nicht bei Facebook sein sollte - und wie man es trotzdem tut

Digitale "Soziale Netzwerke" sind aus der Internet-Welt nicht mehr wegzudenken. Ihre Vor- und Nachteile werden auch intensiv diskutiert, gerade beim bekanntesten Dienst "Facebook". Es lockt die Möglichkeit, im privaten Bereich leichter Kontakt mit Freunden zu halten (soweit sie internet-"affin" sind), und für den eigenen Verein besser werben können - enorme Werbeeffekte durch "virale Verbreitung" von Informationen werden versprochen, insbesondere bei jüngeren Generationen. Aber es schreckt die Möglichkeit, wichtige Daten aus der Hand zu geben und einer unkomfortablen Bedienung ausgeliefert zu sein.

In dieser Fortbildung erfahren Sie zunächst mehr über die Vor- und Nachteile digitaler sozialer Netzwerke, so daß Sie sich eine Meinung dazu bilden können, ob Sie für Ihren Verein eine Seite bei Facebook oder anderen Netzwerken einrichten möchten - oder doch lieber nicht. Wer sich dafür entscheidet, erhält in der zweiten Hälfte grundlegende Informationen zur Bedienung von Facebook: Einrichtung, Design, Fotos, Freunde-Listen, Privatsphäre-Einstellungen, Veranstaltungen, Verbindung mit der eigenen Website usw.

Sie können Ihr Notebook mitbringen (Internet-Verbindung nur per Kabel möglich), müssen es aber nicht. In diesem Einführungskurs sind keine Übungseinheiten vorgesehen.

 

 

 

Axel Rutz

Termin: 
Montag, 29. Oktober 2012 - 19:00 bis 22:00
Ort: 
Treffpunkt Freiburg, Schwarzwaldstr. 78d
ReferentIn/ ModeratorIn: 
Axel Rutz, Teamcoach, Webentwickler und Gründungsberater
Teilnahmebeitrag: 
20 Euro, ermäßigt 10 Euro
Anmeldeschluß: 
Montag, 22. Oktober 2012
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, Tel. 0761/ 21687-30