Die Bedeutung der gesundheitlichen und sozialen Selbsthilfe in der Kommune

KandidatInnen für den neuen Gemeinderat im Gespräch mit VertreterInnen aus Selbsthilfegruppen

 Am 25. Mai 2014 haben Freiburger BürgerInnen wieder die Wahl. Sie bestimmen, wer bzw. welche Partei für die nächsten fünf Jahre welches Gewicht im Gemeinderat hat.

VertreterInnen von Selbsthilfegruppen haben die Möglichkeit, mit den neuen AnwärterInnen für das Amt bzw. den „alten Hasen“ ins Gespräch zu kommen.

Es kann hinterfragt werden, inwieweit die KandidatInnen die Arbeit und das Spektrum der Selbsthilfegruppen in Freiburg kennen und damit auch die persönlichen Schwierigkeiten der Menschen, die sich in Selbsthilfegruppen engagieren.

Es können Probleme angesprochen werden, für die sich die zukünftigen Gemeinderäte einsetzen können, z.B. kostenlose Räume für größere Veranstaltungen, finanzielle Unterstützung für die soziale Selbsthilfe, Einbeziehung von Betroffenen bei grundlegenden Entscheidungen usw.

An diese Gesprächsrunde schließt sich das Fortbildungsseminar Nr. 4 an mit dem Titel „Das Feuer in (Selbsthilfe-)Gruppe entfachen. Neue Impulse für die Selbsthilfegruppe". 

 

 

Termin: 
Samstag, 29. März 2014 - 10:30 bis 12:00
Ort: 
Selbsthilfebüro, Schwarzwaldstr. 78d, Freiburg
ReferentIn/ ModeratorIn: 
Bernarda Deufel, Selbsthilfebüro
Teilnahmebeitrag: 
keine
Anmeldeschluß: 
Dienstag, 25. März 2014
Veranstalter: 
Selbsthilfebüro, Tel. 0761/ 216 87-35