Nyéléni-Kongress zu Ernährungssouveränität

Ein internationales Bündnis für nachhaltige Landwirtschaft trifft sich in Freiburg.

Das Nyéléni-Netzwerk für Ernährungssouveränität setzt sich für eine  selbstbestimmte, ökologische und soziale Landwirtschaft ein. Seinen jährlichen Kongress veranstaltet es in 2018 gemeinsam mit Freiburger Partnerorganisationen. Auf diesem deutschsprachigem Vernetzungstreffen werden kreativ die Wege zu einer nachhaltigen Landwirtschaft diskutiert.

Das vorläufige Programm
  • Donnerstag, 6.12.: ESSEN.MACHT.GLÜCK - Die Rolle von Ernährungssouveränität in der notwendigen gesellschaftlichen Transformation. Diskussionsveranstaltung mit Olivier de Schutter (ehem. UN-Sonderbotschafter für das Recht auf Ernährung), Michael Würth, Julianna Fehlinger und Initiativen aus allen Bereichen der Ernährungssouveränität. Audimax Freiburg. (Ohne Anmeldung)
  • Freitag, 7.12.: tagsüber Exkursionen zu regionalen Initiativen, abends Kongressbeginn in der Waldorfschule in Freiburg-Rieselfeld
  • Samstag 8.12.: Themen-, Akteurs- und Regionalgruppen
  • Sonntag, 9.12.: Aktionsplanentwicklung

Ausführliches Programm und Anmeldung hier.

Mitveranstalter (unvollständig):

Mit Unterstützung von:

Termin: 
Donnerstag, 6. Dezember 2018 - 18:00 bis Sonntag, 9. Dezember 2018 - 14:00
Ort: 
Universität Freiburg, Audimax | Exkursionen | Waldorfschule Rieselfeld
Teilnehmerzahl: 
ca. 200