Theorie U in der Moderation - Praxisgruppe Moderation im Januar

Von der Debatte zur Verständigung

 

Theorie U wurde vom Sozialwissenschaftler Otto Scharmer (Professor am Massachusetts Institute of Technology MIT) auf der Grundlage seiner langjährigen Forschung zu den Erfolgsbedingungen gelingender Unternehmungen entwickelt. Ihre etwas abstrakt formulierte Kernthese lautet, dass der Erfolg einer jeden Intervention vom inneren Zustand des Feldes abhängt, das durch die beteiligten Akteure geschaffen wird. Diese Einsichten sind für den Bereich der Moderation von Gruppen hochgradig relevant.

Theorie U entwirft eine Landkarte verschiedener typischer Qualitäten von Kommunikation in großen Gruppen. Gezielt eingesetzt und moderiert können diese zu einem sogenannten „U-Prozeß“ verbunden werden, der die Beteiligten von eher konventionellen Diskussionsmodi in immer tiefere, achtsamere Qualitäten des Zuhörens führt. Auf dieser Grundlage können gemeinsam qualitativ neue, innovative Problemlösungen gefunden werden.

Bei diesem Treffen werden Theorie U und ihre Umsetzung im "U-Prozeß" vorgestellt und eingeübt.

Mehr zum Thema:

Die Praxisgruppe Moderation ist ein regelmäßiges Fortbildungs- und Vernetzungsangebot. Sie richtet sich v.a. an Menschen, die bereits über eine Moderations-Grundausbildung und erste Moderationserfahrungen verfügen. Die Termine sind kostenfrei, die Gruppe organisiert sich in weiten Teilen selbst. Ihr könnt hier neue fachliche Impulse erhalten, entspannt üben und Euch mit anderen austauschen. Auch Vereine, die Moderationstipps oder praktische Moderationsunterstützung suchen, können sich gerne an die Praxisgruppe wenden.

Termin: 
Dienstag, 10. Januar 2023 - 19:00 bis 21:30
Ort: 
Haus des Engagements, Rehlingstraße 9 (Hinterhaus)
ReferentIn: 
Dr. Elke Fein, IFIS e.V., Politikwissenschaftlerin und Moderatorin
Teilnahmebeitrag: 
kostenfrei
Anmeldeschluß: 
Sonntag, 8. Januar 2023
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, 0761/ 21 687-30
Kategorie: