SASE e.V. The Society of African Scientists and Engineers

Die Gruppe wurde im Juli 2012 gegründet. Anlass war, Menschen mit technischen Fachkenntnissen, die Interesse an Afrika haben, zusammenzubringen.

 

Ziele von SASE sind: 

  1. Menschen mit technischen Fachkenntnissen afrikanischer Herkunft zusammenzubringen, gemeinsam durch interdisziplinäre Vernetzung und Brainstorming Lösungen zu finden, wie man am besten den Weg afrikanischer Wissenschaftler und Ingenieure vor allem in Deutschland und in der Welt im Allgemeinen fördern kann.
  2. eine wissensbasierte Gruppe sein, d.h. Menschen ermutigen, Ideen zu sammeln, sie auszutauschen, wissenschaftliche Artikel zu verfassen und zu verbreiten.
  3. junge Menschen aus Minderheitengruppen ermutigen, Studium/Ausbildungen in Naturwissenschaften, Mathematik, Ingenieurbereichen anzustreben. Sie soll als Inspirationsquelle für Gruppen an Hochschulen in Deutschland und weltweit dienen.

Zusätzlich werden folgende Ziele angestrebt:

  • Gestaltung und Umsetzung technischer Projekte in Entwicklungsländern vor allem in afrikanischen Gemeinden, die die  Lebensqualität der Menschen vor Ort  verbessern.
  • Ein Netzwerk von Fachleuten zu kreieren, das sowohl für angehende Ingenieure hilfreich sein soll als auch Fachleute durch Zusammenarbeit zwischen denen, die in der Forschung, Praxis und Managementtätigsind, karrieremäßig unterstützt.
  • Offene Stellen für Mitglieder frühestmöglich zugänglich zu machen.
  • Die Gruppe soll Studenten und angehenden Ingenieuren den Zugang zur Industrie erleichtern, um später die Suche nach einem Praktikumsplatz oder einer Arbeitsstelle leichter zu machen.
  • Wissenschaftliche Publikationen und deren Verbreitungen zu fördern.
  • Internationale und nationale Tagungen und Workshops zu organisieren.
  • Mit Gruppen mit ähnlichen Zielen zusammenzuarbeiten.
Engagementbereich: 
Migrantenorganisationen
Nutzerstatus: 
Aktuelle Nutzergruppe
Ansprechperson: 
Dr. Ing. James Willie
Telefon: 
0176/ 24709889