Übungsgruppe Moderation im Februar: förderliches Feedback

Wie sag' ich's, ohne schlagartig im Zentrum eines Orkans zu stehen? Wie sag' ich's so, dass mein Gegenüber die bestmöglichen Chancen hat, mein Feedback an ihn oder sie anzunehmen und umzusetzen?

Ob es sich um Lob oder Kritik handelt, beides kann unerwartete Folgen nach sich ziehen. Als Moderator wie auch als Führungskraft ist es der Job, lenkend einzugreifen: etwa um jedem einzelnen faire Gesprächszeiten zu sichern. Vielrednern mag das nicht gefallen und schon kann erste Reaktanz (Opposition aus Prinzip) geboren sein. Dennoch dürfte es längst nicht immer die beste Wahl sein, auf Lenkung, Kritik und Lob zu verzichten.

Dieser Abend widmet sich in diesem Sinne einer Antwort auf die beiden Eingangsfragen. Wir starten in das Thema mit missglückten Anwendungen von Lob und Kritik sowie den zugrunde liegenden Ursachen aus fundiert-psychologischer Sicht. Im Anschluss wird ein erlernbarer Ablauf dargestellt und begründet, der seinen Erfolg in Theorie und Praxis bereits oft bewiesen hat. Kleine Übungen, gerne auch mit Beispielen aus dem Teilnehmerkreis, runden den Abend ab. Ein Script im Lernformat wird zur Verfügung stehen.

Der Termin findet trotz Rosenmontag statt ;)

 

Die Übungsgruppe Moderation ist ein regelmäßiges Fortbildungs- und Vernetzungsangebot. Ihr Gegenstand ist die Arbeitsmoderation, nicht die Unterhaltungsmoderation. Sie richtet sich an Menschen, die bereits über eine Moderations-Grundausbildung und erste Moderationserfahrungen verfügen. Wer noch keine Moderations-Grundausbildung hat, dem empfehlen wir die Einführung in die Moderationsmethode.

Die Termine sind kostenfrei, die Gruppe organisiert sich in weiten Teilen selbst.
Eine Anmeldung ist notwendig, da die TeilnehmerInnenzahl pro Termin auf 20 begrenzt ist.

.
Termin: 
Montag, 12. Februar 2018 - 19:30 bis 21:30
Ort: 
Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2
ReferentIn/ ModeratorIn: 
Dr. Bernd Gems, Ingenieur und Wirtschaftspsychologe
Teilnahmegebühr: 
keine
Teilnehmerzahl: 
max. 20
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, 0761/ 21 687-30