Impulscafé im November: Das Internet erfolgreich nutzen

Technik, die Menschen zusammenbringt

Digitalisierung scheint manchen unendliche Möglichkeiten zu bieten, andere sehen eher Risiken darin.

Wir fragen: was funktioniert für Vereine? Welche Lösungen erleichtern den Ehrenamtlichen die Arbeit und bringen Menschen zusammen?

Beim Impulscafé im November stellen zwei Veranstalter bürgerschaftlich Engagierten Projekte bzw. Projektideen vor, die den Engagement-Alltag bereichern sollen. Und wollen erfahren, wie man die Ideen noch besser am Bedarf der Vereine und Gruppen ausrichten kann.

An der Evangelischen Hochschule Freiburg koordiniert die AGP Sozialforschung ein Projektkonsortium, das derzeit SoNaTe (Soziale Nachbarschaft und Technik) entwickelt, eine innovative, webbasierte Plattform, die Menschen und Organisationen nicht nur digital verbindet, sondern auch im echten Leben zusammenbringt. SoNaTe wird Raum für die vertrauensvolle Vernetzung und Kommunikation von Personen, Vereinen, Initiativen, wirtschaftlichen Akteuren und öffentlichen Einrichtungen bieten. So werden Fähigkeiten von anderen praktisch nutzbar und das eigene Engagement für andere sichtbar. Den eigenen Lebensraum als gestaltbare und lebenswerte Umwelt (neu) zu erfahren ist Ziel von SoNaTe. AGP will mit Engagierten diskutieren, wie eine solche Plattform die Vereinsarbeit unterstützen kann.

Kultur leben e.V., der Organisator des jährlichen Mitmach-Festivals Freiburg stimmt ein, und der Treffpunkt Freiburg als Engagementförderer folgen dem Motto "Kultur und Engagement zusammenbringen". Sie arbeiten schon seit zwei Jahren gemeinsam daran, die Möglichkeiten dieses Festivals für Engagierte zu nutzen. In diesem Jahr haben schon über 40 Vereine die Möglichkeit genutzt, sich in diesem beschwingten Rahmen im Eschholzpark der Öffentlichkeit vorzustellen. Digitale Möglichkeiten werden im Kunstbereich schon länger selbstverständlich genutzt - aus dieser Zusammenarbeit sind Ideen entstanden, diese Werkzeuge auch für Vereine nutzbar zu machen: für Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. Kultur leben und Treffpunkt Freiburg möchten Ideen vorstellen wie einen Videokanal sowie eine intelligente Verbindung der Online-Medien mit der "realen Welt" und diese mit Engagierten diskutieren.

Termin: 
Mittwoch, 15. November 2017 - 17:30 bis 19:30
Ort: 
Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, 0761/ 21 687-30, und AGP Sozialforschung